Jahresspruch 2017

Was man mühelos erreicht, ist nicht der Mühe wert, erreicht zu werden.

Fundsache

An nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur"
Weißt du nicht, mein Sohn, mit wie wenig Weisheit die Welt regiert wird.

soll Papst Julius III (1550-1555) einem Mönch geantwortet haben, der ihn bedauerte wegen der schweren Belastung, die ganze Welt zu regieren.

ILS Management/ ASD S3000L

Das Seminar findet vom 20.3.-24.3.2017 im NOVOTEL München City statt.
Adresse: Hochstrasse 11, 81669 München, Tel 089 661070 www.novotel.com

Preis-Wert

Zitat
(Es wird dem englischen Sozialkritiker John Ruskin (1819 bis 1900) zugeschrieben).

Es gibt kaum etwas auf der der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und ein wenig billiger verkaufen könnte. Die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu zahlen, aber es ist schlimmer, zu wenig zu zahlen.
Wenn man zu viel zahlt, verliert man ein wenig Geld - das ist alles.
Wenn man zu wenig zahlt, verliert man manchmal alles, weil das, was man gekauft hat, nicht in der Lage ist, das zu tun, wofür es gekauft wurde.

Das Gesetz vom Gleichgewicht der Wirtschaft untersagt es, wenig zu zahlen und viel zu bekommen. Das ist nicht möglich.

Wenn Sie mit dem niedrigsten Anbieter Geschäfte machen, ist es ratsam, etwas für das Risiko aufzuschlagen, das Sie eingehen.
Wenn Sie das tun, haben Sie genug, um für etwas Besseres zu zahlen.

Zitat Ende.

Kommentar:
Wie sieht es mit der Anwendung dieser Erkenntnis auf Preise für Dienstleistungen (Beratung) und Seminare aus ?




Sonstiges

Impressum

Aktuelle Nachrichten
Ceterum Censeo

Seminarplan 2017

Der Seminarplan 2017 steht hier zur Verfügung
Stand: 27. September 2016 bzw. 9. Dezember 2016
Seminare 2017 (PDF)

Mit einem Click erhalten Sie hier die Übersicht für das Jahr 2017.


Buch: System-Logistik

Zuverlässigkeit (Reliability) und Materialerhaltbarkeit (Maintainability) sind die grundlegenden Steuer-funktionen für die Lebens-wegkosten eines technischen Systems.
Alle Aspekte des "Integrated Logistic Support" und der "Logistic Support Analysis" werden aufgezeigt und als zusammenhängendes Fachgebiet des "Logistics Engineering" vorgestellt.
(Text in Deutsch, 34,-- EUR
160 Seiten, A5)
Bestellung bei uns via Email.

Abkürzungen

Abkürzungsverzeichnisse zum Bestellen (Kostenlos)

MIL-D12-Abbreviations(PDF)
1388-2B-Abreviations(PDF)
Abkürzungen-ILS-ASD(PDF)
CALS-Abk-Verzeichnis(PDF)

Integralzeichen

Design-to-Maintain, Supportability Engineering oder Instandhaltungsgerechte Konstruktion sind Forderungen an die Entwicklung technischer Systeme.

Obwohl diese komplexen technische Systeme eine langjährige Entwicklung durchlaufen, haben die Anschaffungskosten nur einen relativ kleinen Anteil von 5 bis 10 Prozent an den gesamten Lebenszykluskosten (Life Cycle Cost).

Die Nutzung erstreckt sich über viele Jahrzehnte und stellt mit den Kosten für die Systembetreuung den größten Teil der Gesamtkosten dar.
Die Kosten für die Erhaltung der Einsatzfähigkeit eines Systems betragen ein Mehrfaches der Anschaffungskosten.

Um ein System wirtschaftlich nutzen zu können, muß in der Entwicklung (Designphase) schon eine instandhaltungsgerechte Konstruktion erfolgen.
Mit ausgefeilten Analyseverfahren kann aus den Konstruktionsunterlagen der zukünftig zu erwartende Aufwand für Systemerhaltung prognostiziert werden und es können entsprechende konstruktive Maßnahmen eingeleitet werden um Wartung und Reparaturvorgänge kostengünstig zu gestalten.
Gleichzeitig erlauben diese Prognosen auch eine rechtzeitige Planung einer optimalen System Support Organisation.

Diese Prognose- und Analyseprozesse, kurz LSA (Logistic Support Analysis) sind in Standards und Verfahrensregeln international genormt und beschrieben.
Sie werden mit den Stichworten "Design-to-Cost" bzw. "Design-to-Maintain" oder Design-to-Support" charakterisiert, der Einsatz dieser Prognosen erfolgt als Teil des Systems Engineering Prozesses und und sie liefern Grundlagen für die Berechnung der Lebenswegkosten (Life Cycle Costs bzw. Total Ownership Costs).

Life Cycle Management umfasst all diese und weitere Prozesse wie z.B. Ersatzteilversorgung (Materiel Managenet), Interactive Electronic Technical Documentation, Change Management (Configuration Management) um einige zu nennen.

Wir beraten und schulen Sie zu diesem breitgefächerten Themengebiet
des "Logistics Engineering" bzw. "Integrated Logistic Support (ILS)" und " Logistic Support Analysis (LSA)" sowie LCM Life Cycle Management.

Zusammen mit unserer Partnerfirma TFD Europe Ltd. stellen wir für diese Analysen entsprechende Software-Tools zur Verfügung.


Siehe auch KONTAKT/About SSC (SSC Profil)